Travel Weltreiseplanung

Einmal um die Welt…

Blue Lagoon Bali

Schon seit Ewigkeiten steht eine ,Weltreise’ auf meiner ,Life to-do-Liste’. Anfang diesen Jahres habe ich die Weltreise-Idee zunächst eher als wiederbelebten Geistesblitz mit Toni geteilt:

Hast du Lust mit mir zusammen die Welt zu erkunden?

Ubud (Bali) Hand in Hand

Ganz zu meiner Freude hat es nicht so viel Überredungskunst gebraucht, um ihn von meiner Schnapsidee zu überzeugen 🙂

Uns beiden erschien der Zeitpunkt für eine Weltreise ideal: ich bin fertig mit meiner Doktorarbeit, stehe vor der Jobsuche und dem Ernst des Lebens… somit muss sich ‚nur’ einer von uns beiden darum kümmern, die ganze Reise mit der Arbeit unter einen Hut zu bekommen. Alles nach dem Motto ,Wenn nicht jetzt, wann dann…?‘! So nahm das Ganze über die letzten Monate seinen Lauf und gefühlt haben die Planungen kein Ende…

Wie lange? Wohin? Mit was? Kosten? Was braucht man alles? Um was muss man sich kümmern (vor der Abreise, während der Reise)? Die Idee einer Weltreise scheint zunächst einfach, aber umso konkreter die Reise wird, umso mehr Sachen kommen hinzu, um die man sich kümmern muss (Versicherungen, Wohnung, Job, etc.). Erschwerend kommt bei uns leider hinzu, dass wir noch keinen fixen Abreisetermin festlegen können, da bislang noch nicht klar ist, wann ich meine Arbeit verteidigen muss.

Über den Wolken

Zunächst haben wir uns mal überlegt, wie lange wir denn reisen wollen… gut, die Frage ist leicht zu beantworten: am liebsten natürlich so lange wie möglich. Die Reisedauer ist allerdings aufgrund von ein paar Faktoren schon limitiert – dabei sind wohl die finanziellen Mittel und die Organisation mit dem Job ausschlaggebend. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir für 4 Monate unterwegs sein werden. Das können wir uns finanziell leisten und vor allem kann Toni für diesen Zeitraum eine Art Sabattical nehmen. Ginge es nur nach uns und wären wir nicht eingeschränkt, dann wären wir mit Sicherheit deutlich länger unterwegs :). Aber so bleibt für weitere Reisen noch immer eine Unmenge an Reisezielen übrig…

Auf meinem Blog möchte ich euch einen kleinen Einblick in unsere Reiseplanungen geben, Tipps und Tricks verraten und letztendlich natürlich von der Reise selbst berichten. Und weil ich immer mal wieder gefragt werde, ob ich denn überhaupt nicht aufgeregt bin…natürlich (!) bin ich aufgeregt… und wie 😀

Viel Spass beim Lesen, Stöbern und Staunen – wir freuen uns sehr über Kommentare, Fragen und eure Erfahrungen 🙂

Nusa Lembongan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.